Halo 3: ODST Live Action Trailer…Spiel, Film oder beides?


Es ist schon sicherlich einige Wochen her, als der Live Action Trailer zu Halo 3: ODST released wurde. Aber nachdem ich den Trailer bestimmt schon gefühlte 30-mal gesehen habe, finde ich dass er eine Erwähnung verdient hat. Aber zuvor kurz zu den Hintergründen des Trailers. Dieser hat natürlich mit einem Videospiel zu tun.

Halo_3_ODST

Mit Halo 3: ODST ist vor wenigen Tagen ein Ableger der Halo Reihe erschienen, ohne den Hauptcharakter Master Chief. Der Spieler übernimmt verschiedene Charaktere aus der so genannten Orbital Drop Shock Trooper Einheit (ODST), eine Spezialeinheit der Menschen. Zeitlich ist die Storyline sogar noch vor dem dritten Halo-Teil eingeordnet. Für alle die nichts mit Halo (3D-Shooter) anfangen können, die Halo-Reihe steht für gute Grafik, bombastische Zwischensequenzen und eine tolle Spielbarkeit, ist aber meiner Meinung nach absolut Overhyped. Über den Hype muss aber nicht diskutiert werden, dass machen schon genügend andere, die Verkaufszahlen sprechen für sich. Bungie (Entwickler) hat bereits in wenigen Tagen mehr als 2 Millionen Einheiten von dem Spiel verkauft und es werden ganz sicher noch mehr hinzukommen. Wie ich gerade merke bin ich doch ganz schön vom eigentlichen Thema abgewichen :-), aber dafür habt Ihr einen ganz ganz kurzen Rundumblick über das Halo- Universum erhalten. Die Gamer dieser Welt reißen mir bestimmt den Kopf runter, weil so viele Informationen fehlen…sorry for that .

Aber nun zurück zum Live Action Trailer. Dieser wurde mit echten Menschen gedreht und zeigt den Weg den ein ODST Soldat gehen muss, um seinen Platz in der Spezialeinheit zu erkämpfen. Für den Trailer finde ich einfach nur einige Schlagworte die die Qualität sehr gut widerspiegeln: Episch, Visuell berauschend, Musikalisch bombastisch, Atemberaubend…und und und. Gerade die Musik passt unglaublich gut und macht meiner Meinung nach sehr viel aus bei diesem Trailer. Wenn es Euch so wie mir ging, wollt Ihr bestimmt sofort wissen wer den der Interpret des Musikstücks ist. Ihr müsst nicht lange suchen: Cafe del Mar: Light of Aiden. Leider handelt es sich bei diesem Stück nicht um die Version aus dem Halo Trailer. Auch die Effekte können sich sehen lassen und man kann nur hoffen dass bald ein Halo-Film seinen Weg ins Kino findet. Niemand geringeres als Peter Jackson wollte diesen ja produzieren, aber die großen Major Film-Studios sträuben sich noch vor der Investition. Der Trailer ist ein sehr gutes Beispiel der medialen Konvergenz (Annäherung von Einzelmedien) zwischen Games und Filmen. Aber nun schaut Euch den Trailer an, dreht die Boxen auf – er wird Euch aus den morgendlichen Socken hauen.

Advertisements

3 Antworten

  1. Wow, wirklich gut gemacht. Erzeugt richtig Gänsehaut-Feeling ^^. Was aber eine Filmumsetzung vom Spiel betrifft, ich weiß nicht, ob das so eine gute Idee ist, ich kenne nämlich bis jetzt überhaupt keine gute ;-).

  2. Du willst doch nicht etwa behaupten, daß die Verfilmungen von unserem persönlichen Freund Uwe Boll schlecht sind?? 😉 Ich mein, einen Lacher sind sie immer wert.

  3. Also Mr. Boll ist ja ein Profi seines Fachs, da will ich nichts hören!!!! Ich fand die einzig richtig gelungene Videospielverfilmung war Silent Hill, wobei der Film auch nicht das obere Mittelmaß verlässt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: