Resident Evil 4: Afterlife


Ok. Ich geb’s ja zu. Der Trailer ist schon einige Zeit online und somit sind unsere Infos auch nicht die Neuesten. Aber hey? es gibt bestimmt ein paar ‚Nicht-Film-Noobs‘, die ihn noch nicht gesehen haben. 🙂

So aber jetzt ans Eingemachte. Die Serie Resident Evil ist als Game schon weit über die uns bekannten Grenzen des Universums bekannt. Gestartet wurde der Hype im März 1996 in Japan. Anfänglich hies das ganze noch ‚Biohazard‘, aber da man der damals sehr bekannten New Yorker Hardcore-Band ‚Biohazard‘ nicht den Ruhm abspenstig machen wollte, benannte man dieses Kleinod der Pixelkunst kurzerhand um in ‚Resident Evil‘. Innovativ in Sachen Spieleprinzip und vor allem dem Gruselpotential wurde ein Rekord nach dem anderen eingefahren und es folgten vier direkte Nachfolger und einige Ableger. (Der letzte Teil spielt in Afrika, kam  im März 2009 auf den Markt und ich sags euch…in punkto Grafik wurde hier ganz stark geklotzt)

Natürlich hat der Erfolg der Games die Filmindustrie auf den Plan gebracht und schwupps wurden bisher auch drei Filme auf dem Big Screen gezeigt. Übrigens mit deutscher Unterstützung. (Nein nicht UWE BOLL 😉 ) Bernd Eichinger (Baader-Meinhof Komplex, Rise of the Silver Surfer) produzierte die Filme.

In Zeiten von 3D musste natürlich ein adäquater Ableger geschaffen werden (hatten die Spiele nicht schon Maßstäbe gesetzt) und so ist nun der vierte Teil ‚Afterlife‘ in der Pipeline. Kritisch will ich mich nicht äussern, da ich ehrlich sagen muss, bei der Betrachtung der alten Filme und der Trailer ich immer mit einem gemischten Gefühl davor sitze. Liegt wohl auch daran, daß ich ein Fan der Spielereihe bin. Entscheidet also selbst:

PLOT:

Alice (Milla Jovovich) ist immer noch auf der Suche nach Umbrella und einem Weg, den Virus, der mittlerweile (seit ‚Extinction‘) die ganze Welt im Griff hat, einzudämmen. Dabei benutzt sie natürlich ihre Kräfte (dank Umbrella Corporation) um ein Haufen Zombies und anderes Getier platt zu machen. In diesem Film trifft sie dann auch zum ersten Mal auf Ihren direkten Gegenspieler Albert Wesker (Shawn Roberts). Das ganze spielt im postapokalyptischen Los Angeles, sie trifft noch ein paar Überlebende (darunter die Geschwister Redfield (gespielt von Ali Larter / Claire und Wentworth Miller / Chris) und der Rest vom Plot (war da einer? 😉 ) ist ein braves Zombiegeballere in 3D.

Hier also der Trailer:

Übrigens wer Resident Evil in animierter Form sehen möchte. Hier kann ich den Direct-to-DVD Ableger ‚Degeneration‘ wärmstens empfehlen:

Und wer den Artikel oben gelesen hat und nichts mit der Band Biohazard anfangen konnte (ja die coolen Neunziger), kommt hier euer ‚Punishment‘:

Genug der Zombie Infos…obwohl da kommt ja auch noch World War Z mit dem ollen Brad Pitt…hmm…also doch bis bald 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: