Schlagwort-Archive: Friendship!

Kino Besucherzahlen KW 5 BRD + USA – Avatar durchbricht die 2 Milliarden-Schallmauer

Phänomenal, Wahnsinn, Unglaublich – könnte man sagen wenn man sich die Zahlen zu Avatar anschaut. Sieben Wochen sind seit dem Start vergangen und sieben Mal auf Platz 1… natürlich ‚Avatar‘. Mit 520.000 Besuchern liegt der Film nun bei 7,5 Mio. Besuchern und dürfte sich aufmachen die 10 Millionen zu knacken. Wird knapp aber ist nicht unmöglich.

Auf Platz zwei startete ‚Sherlock Holmes‘ recht gut mit 410.000 Besuchern – Robert Downey Jr. und Jude Law ziehen halt an den Kassen. Platz drei ging mit 190.000 Besuchern an ‚Friendship‘ und somit überspringt der Film innerhalb von drei Wochen die 1 Mio. Hürde. Platz vier ging an ‚Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen‘ mit 165.000 Besuchern, davon waren die Hälfte der Leute in der 3D-Version. ‚Wenn Liebe so einfach wäre‘ schließt die Top 5.

Besucherzahlen Deutschland:

1. Avatar 520000 Besucher (über 7,5 Mio. Besucher)

2. Sherlock Holmes  420.000 Besucher

3. Friendship 190.000 Besucher (über 1 Mio. Besucher)

4. Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 165.000 Besucher

5. Wenn Liebe so einfach wäre 160.000 Besucher

Auch in Amerika ist der absolute Top-Film immer noch ‚Avatar‘. Wie auch in Deutschland ist der Film zum siebten Mal in Folge auf der Nr. 1. Mit 30 Mio. Dollar liegt er nun bei 594,5 Mio. Dollar. Am Dienstag müsste Avatar auch in Amerika Titanic eingeholt haben. Das ist nicht nur „Unglaublich, daß ist der Wahnsinn“. Somit hat der Film international die „2 Milliarden Mauer“ durchbrochen und das nach nur sieben Wochen. Platz zwei ging an ‚Auftrag Rache‘ mit Mel Gibson in der Hauptrolle. Mit 17,1 Mio. Dollar startete der Film eher mäßig. ‚When in Rome‘ spielte 12,1 Mio. Dollar ein. Auf Platz vier folgt ‚Zahnfee auf Bewährung‘ ,ein Meisterwerk mit The Rock in der Hauptrolle. Mit 10 Mio. Dollar spielte der Film etwas mehr als die Nummer fünf ein. ‚The Book of Eli‘ kam auf etwa 8,8 Mio. Dollar.

1. Avatar 30 Mio. Dollar (fast 600 Mio. Dollar eingespielt)

2. Auftrag Rache  17,1 Mio. Dollar

3. When in Rome 12,1 Mio. Dollar

4. Zahnfee auf Bewährung 10 Mio. Dollar

5. The Book of Eli 8,8 Mio.(75 Mio. Dollar eingespielt)

Da ‚Avatar‘ jenseits von Gut und Böse liegt, geht unser neues Siegposter (jedenfalls für Deutschland) an Sherlock Holmes:

Werbeanzeigen

Kino Besucherzahlen KW 3 BRD + USA – Avatar auf Tauchgang!

#Update#: Die aktuellesten Zahlen vom 22.03.2010 findet Ihr hier

Avatar, Avatar, Avatar….der Film ist das Phänomen des Jahres (bzw. auch des alten Jahres). Erfolgreich aber auch kontrovers, wie man an den hitzigen Kommentaren sehen kann. Jedenfalls läuft er weiter und immer mehr Besucher strömen in die Kinos.

Deutschland:

Weitere 590.000 Zuschauer sahen „Avatar – Aufbruch nach Pandora“, der als dritterfolgreichster Titel des Jahres 2009 kurz vor dem Sprung über die Sechs-Mio.-Besucher-Marke steht.

„Friendship!“, das erste Projekt der deutschen Columbia Pictures Filmproduktion, feierte mit 345.000 Besuchern  einen fulminanten Einstieg auf Platz zwei – somit der erste deutsche Hit des jungen Kinojahres.

Platz drei ging mit 165.000 Kinogängern an „Alvin und die Chipmunks 2 „, und auf vier ist Ihnen „Haben Sie das von den Morgans gehört?“ mit 145.000 Besuchern hart auf den Fersen.

„Zweiohrküken“ beschließt die Top fünf mit 120.000 Zuschauern.

„Das Kabinett des Dr. Parnassus“ ist auf Platz sechs noch sechsstellig. Während „Soul Kitchen“ mit etwa gesamt 770.000 Besuchern kurz davor steht, „Gegen die Wand“ als erfolgreichsten Film von Fatih Akin abzulösen.

Neu in den Top Ten sind überdies „Nanga Parbat“ (Reinhold Messner) mit 65.000 Besuchern  und „Old Dogs – Daddy oder Deal“ mit 45.000 Zuschauern.

USA:

In den USA wird „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ am Montag am Ende des viertägigen Martin-Luther-King-Wochenendes die 500-Mio.-Dollar-Einspielhürde passieren und steht weltweit beim Boxoffice auf 1,6 Mrd. Dollar.

(Somit wird der Abstand zwischen „Avatar“ und „Titanic“  zunehmend geringer. Cameron’s Liebesepos hatte in den USA 600,8 Mio. Dollar und weltweit 1,84 Mrd. Dollar umgesetzt.)

Das beste fünften Wochenende aller Zeiten 😉 schliesst „Avatar“ also mit 41,3 Mio. Dollar ab.

Aber auch das Ergebnis von „The Book of Eli“ lässt sich sehen: Mit 31,6 Mio. Dollar am Wochenende  markierte der apokalyptische Thriller den besten Start eines Films mit Denzel Washington in der Hauptrolle – und bescherte Produzent Joel Silver den zweiten Hit binnen eines Monats, denn tatsächlich ist es „Book of Eli“ zuzuschreiben, dass Silvers zweite Produktion, „Sherlock Holmes“, mit 9,8 Mio. Dollar am Wochenende abbaute, weil er die gleiche Zielgruppe anspricht. Aber 181,4 Mio. Dollar nach dem vierten Wochenende sind dennoch ein stattliches Ergebnis für den Meisterdetektiv.

Eine Überraschung hielt auch „In meinem Himmel“ parat.  Peter Jacksons Bestsellerverfilmung startete das erste Wochenende  mit 17 Mio. Dollar nach drei Tagen und 20 Mio. Dollar nach vier Tagen erfreulich stark.

„Alvin und die Chipmunks 2“ landete mit 16 Mio. Dollar nach vier Tagen auf Platz vier.

Auf Platz sechs meldete sich die Jackie Chan Komödie  „Spy next door“ mit 9,7 Mio. Dollar.

Somit ist in dieser Woche auch wieder klar, an wen das Siegesbild geht?? Jupp, mal wieder Avatar 🙂