Schlagwort-Archive: Manga

HALO Legends

Tja, der Live-Action-Kracher HALO lässt wohl doch etwas auf sich warten. Alle die vom Spieletrailer so begeistert waren, können sich wenigstens auf ein animiertes Stück HALO Filmgeschichte freuen. Warner Home Entertainment veröffentlicht 7 animierte Kurzfilme auf einer DVD. Die Filme sind teils CGI teils dem Anime-Style nachempfunden.

Die Trailer sehen jedenfalls schon mal nicht schlecht aus. Wer also auch ein Freund von Filmen wie Battle Angel Alita und Gundam ist, wird hier auf jedenfall auf seine Kosten kommen.

Die offiziellen Pressemiteilungen hören sich so an:

Go deeper into the Halo universe than ever before with Halo Legends, an all-new, CG and traditional anime PG-13 experience that presents enthralling new stories from one of the world’s most popular video game franchises. Produced by 343 Industries, a part of Microsoft Game Studios, the exciting tales-beyond-the-games will be distributed February 9, 2010 by Warner Home Video as a Special Edition 2-disc version on DVD and Blu-Ray for $29.98 (SRP) and $34.99 (SRP), respectively, as well as single disc DVD for $19.98 (SRP) due date for all versions is January 5, 2010. The chapters will also be available On Demand and Digital Download.

Halo Legends is a seven-story anthology – told across eight spectacular episodes – that explores the origin and historical events of the Halo universe and its intriguing characters. Halo Legends has been created in the same breakthrough format as The Animatrix and Batman Gotham Knight with each individual episode imagined by a cutting-edge, renowned Japanese anime director/animator, including Shinji Aramaki, Mamoru Oshii, Hideki Futamura, Tomoki Kyoda and Yasushi Muraki. The stories are inspired and produced by the creative minds of 343 Industries, including Halo franchise development director Frank O’Connor and managing editor Kevin Grace.

The individual episodes fall within Halo’s 26th Century mythology as the battle between humanity and aliens rages on in an attempt to protect Earth and mankind’s expansive number of space colonies. The dramatic, action-packed stories feature characters and locales familiar to Halo fans, and episodes range in length between 10 and 17 minutes – resulting in nearly two hours of animated adventures.

The episodes are animated by some of the world’s most respected studios and directors in anime today. The studios range from Production I.G. (Ghost in the Shell, Batman Gotham Knight), Bones (Cowboy Bebop, Fell Metal Alchemist) and Toei Animation (Dragonball Z, Digimon) to Studio 4oC (The Animatrix, Batman Gotham Knight) and Casio Entertainment. The stellar roster of animation talent on Halo Legends is highlighted by creative supervisors Shinji Aramaki (Appleseed) and Mamoru Oshii (Ghost in the Shell); directors Shinji Aramaki (Appleseed), Hideki Futamura (The Animatrix), Daisuke Nishio (Dragonball Z), Hiroshi Yamazaki (Karas), Toshiyuki Kanno (Black Lagoon), Koichi Mashimo (Blade of the Immortal) and Koji Sawai (Patlabor); directors/action designers Tomoki Kyoda (Eureka Seven, Evangelion 1.0) and Yasushi Muraki (Macross Plus, Vampire Hunter D); and writer Dai Sato (Cowboy Bebop).

 

Und die Trailer sehen so aus 😉

 

 

 

Marvel goes Anime

Batman: Gotham Knight hat gezeigt, was raus kommt, wenn einige der erfahrensten Anime-Künstler sich eines amerikanischen Superhelden annehmen. Die Sichtweise der meist japanischen Kreativen gibt den Charakteren neue Züge und den Fans Einsicht in die östliche Lebensphilosophie. Marvel hat mit den japanischen Madhouse Studios einen Deal über vier Filme abgeschlossen. Veröffentlicht sollen diese im Jahr 2010 werden und zuerst auf dem japanischen Sender Animax laufen. Aber keine Angst, DVD Veröffentlichungen lassen bestimmt nicht lange auf sich warten. Die ersten beiden Filme (es sollen auch komplette Serien geplant sein) bzw. Charaktere sind ‚Iron Man‘ und ‚Wolverine‘. Eigentlich logisch, dass diese beiden zuerst ‚japanisiert‘ werden, da der eine japanische Wurzeln hat und der andere den japanischen Wunsch nach vollkommener Technik repräsentiert. Die ersten beiden Trailer von Madhouse sehen jedenfalls gut aus. Natürlich ungewohnt, aber man lässt sich ja gerne überraschen. Hier jedenfalls sollte das Konzept aufgehen. ‚Gotham Knight‘ war schon gut, Wolverine und Iron Man werden es toppen 😉

Iron Man:

Wolverine:

Übrigens konnte man ja schon in zwei Paperbacks sehen, was passiert, wenn Marvelhelden ‚mangaisiert‘ werden. Bei diesem Tripp entstandt das Marvel Mangaverse:

marvelmanga

Ghost in the Shell

Eine gute Nachricht ereilt uns dieser Tage. Nachdem  Steven Spielberg von dem Projekt derart begeistert war und seit 2004 immer wieder gemunkelt wurde, daß es eine Realverfilmung der Ghost in the Shell-Storyline geben soll, kommt jetzt neue Fahrt in die Preproduction.  DreamWorks Pictures hat ja die Rechte und geht nun in die Offensive. Als Drehbuchautorin wurde Laeta Kalogridis engagiert. Dies lässt hoffen, da sie schon das Drehbuch für ‚Shutter Island‚ geschrieben hat. Der Stil dürfte daher der Vorlage gerecht werden. Durch die Fusion von Marvel und Disney ist auch die Produktionsriege sehr gut besetzt und hat Kompetenzen aus dem Comicbereich versammelt. Der Geschäftsführer von Marvel Comics und Produzent der Filme Spider Man, Blade, Hulk usw., Avi Arad ist an Bord. Somit ist die Marschrichtung klar und die Filmadaption von ‚Ghost in the Shell‘ eine vielversprechende.

Der Manga von Masamune Shirow wurde durch Mamoru Oshii als Anime umgesetzt und war dadurch für den weltweiten Erfolg der Anime Filme (‚Akira‘ als ein weiterer Vertreter) mitverantwortlich. Es folgte ein zweiter Teil, Ghost in the Shell: Innocence, und eine Serie, Ghost in the Shell: Stand alone Complex, mit den Staffeln 2nd Gig und Solid State Society. Die Einbindung der Cybertechnologie in ein zukünftigen Tokios macht die Story zu einem Sci Fi Reisser. Demletzt wurde der erste Film auf Blue Ray neu veröffentlicht. Durch die Überabeitung ist der Film sehr zu empfehlen. Ghost in the Shell 2.0 ist daher auch ein kleines Meisterwerk, daß sich in die Reihe der Animes und der hoffentlich bald erscheinenden Realverfimung einreiht.

Originaltrailer ‚Ghost in the Shell‘

und ein Ausschnitt von ‚Ghost in the Shell 2.0‘:

Top Cow meets Marvel again

Seit dieser Woche ist der erste Band eines neuen Crossovers zwischen den Verlagen Marvel und Image, bzw. dem Studio Top Cow, in Deutschland erhältlich. Dies ist die zweite Zusammenarbeit, nachdem 1997 schon ein wirklich feines Stück Comicgeschichte die Pressen verlies. Das ganze hieß damals ‚Herrschaft des Teufels‘ und vereinigte illustre Marvelheroen wie Wolverine, Silver Surfer, Elektra und Ghost Rider mit Top Cows Recken von Weapon Zero, Cyblade, Ballistic und Witchblade. Genau wie die Protagonisten, fand sich auch eine große Autoren und Zeichnergemeinschaft zusammen, um dieses Projekt zu stemmen. Hier seien kurz Walter Simonson (Autor von Serien wie ‚The Mighty Thor‘, ‚X-Factor‘, ‚Fantastic Four‘ und Zeichner bei z.B. den ‚Metal Men‘ und ‚Batman‘), Marc Silvestri (Mitbegründer von Image, Leiter von Top Cow, Zeichner von ‚Wolverine‘,’X-Men‘ und Erfinder der Charaktere ‚Weapon Zero‘, ‚Witchblade‘ und ‚The Darkness‘) genannt. Gemeinsam mussten die Helden den Teufel ‚Mephisto‘ besiegen.

Nun sind 12 Jahre ins Land gegangen und neue Geschichten warten darauf gelesen zu werden. In kurzen Abständen werden von Panini Crossover wie ‚Cyberforce/X-Men‘, ‚Darkness/Wolverine‘, ‚Witchblade/Punisher‘ und ‚Unholy Union/Hulk/Ghost Rider‘. Den Anfang macht Crossover 1 ‚Darkness/Wolverine‘. Viel Spaß beim lesen.

Crossover

Wer mit den Figuren von Top Cow nichts anfangen kann, hier noch ein Tipp:

Die ‚Witchblade‘-Story fand ihren Weg auch ins Fernsehen. In Form einer Serie wurden 2001/2002 zwei Seasons produziert, in der Yancy Butler als Detective Sara Pezzini die mächtige Witchblade Waffe erhält. Diese Serie ist nicht zu verwechseln, mit der Mangaadaption von Yoshimitsu Ohashi:

Zu der Realserie sei noch gesagt, daß Marc Silvestri für 2010 an einer Kinoadaption arbeitet. Regie soll Michael Rymer führen. Wir sind gespannt. Nett anzusehen, ist es bestimmt 😉

Witchblade