Kategorie-Archive: Filme

Bibliotheque Pascal Trailer

So wir haben mal wieder Zeit gefunden und legen gleich mal mit einem interessanten Film los, den man nur in mehrere Schubladen stecken kann.

Bibliotheque Pascal ist ein Märchen für Erwachsene und gefällt mit abgedrehten Bildern und einem wirklich außergewöhnlichen Poster. Der Trailer ist natürlich anbei und gerade das Ende ist mal wirklich irgendwie…abgedreht :-).

Bibliotheque Pascal Artwork:

Bibliotheque Pascal Plakat

Bibliotheque Pascal Plakat

Advertisements

Tron: Legacy Clips

Auf Comingsoon gibt es viel zu Tron: Legacy zu finden. Aber Vorsicht, ein Spoileralarm wird schon mal ausgerufen. Hier mal ein Clip und Sneak Peek zur Einstimmung, den Ende Januar ist es endlich so weit:

Cowboy & Aliens Trailer

Ja es gibt Titel da hätte man früher gedacht, dass kann nur Trash werden. Hmm wenn aber ein John Favreau (Iron Man Regisseur) hinter so einem Titel steht, dann denkt man das der Film vielleicht doch kein Trash wird. Der Trailer macht einen super Eindruck. Die Bilder sind düster und der Cast mit Harrison Ford und Daniel Craig stimmt auch. Story ist schnell erzählt. Craig wacht mit einem komischen Armband auf und weiß nicht mehr wer er ist und warum zum Teufel er sich in der Wüste befindet. Zurück in der Stadt wird er von allen gejagt und festgenommen. Zur Überraschung aller tauchen dann die Aliens auf. Da muss sich die menschliche Rasse natürlich wieder zusammentun, sonst wird das nichts mit der Verteidigung der Erde. Die Story ist natürlich nicht so der Bringer, aber wie gesagt der Trailer macht richtig was her.

Offizielles Poster:

Cowboys & Aliens Poster

Cowboys & Aliens Poster

Battle: Los Angeles Trailer

Update#1#: Trailermusik

Ohne viele Worte möchte ich auf Battle: Los Angeles verweisen. Ein Film über den Kampf gegen Außerirdische….Hammer da kriegt man eine richtige Gänsehaut bei dem Trailer gegen Ende:

Release 11.03.2011 in Amerika und hoffentlich bei uns auch ganz schnell!

Trailermusik:

Biutiful Trailer Musik

Ich bin ja immer noch hellauf begeistert vom Biutiful Trailer mit Javier Bardem in der Hauptrolle. Für mich gibt es derzeit keinen spannenderen Film, den ich unbedingt sehen will. Gerade die Trailermusik aus dem zweiten Teil des Biutiful Trailers fügt sich wunderbar ins Bild und verstärkt dieses sogar ungemein. Wer nicht genug davon bekommen kann, bitte hier reinhören. Die Musik ist aus dem Film Lust Caution von Ang Lee:

Monsters – Endlich mal ein richtiger Monsterfilm!

Der Trailer beeindruckt von Anfang an mit seiner sehr dichten Atmosphäre. Hier werden die Monster, Aliens oder was auch immer es sein wird nur angedeutet. Das hält den Film spannend. Ich hab da irgendwie das Gefühl dass Monsters was wird. Die Bewertung von Filmstarts 4/5 kann einen schon mal überzeugen!

Hier noch das Poster dazu:

Monsters Poster

Monsters Poster

Biutiful Trailer – Javier Bardem spielt Oscarreif

Es gibt Filme wo man anschaut und sofort wieder vergisst und es gibt Filme die vergisst man nie wieder. Mir ging es bei den Filmen Amores Perros und Babel so (21 Gramm hab ich leider noch nicht gesehen) vom Regisseur Alejandro González Inárritu. Die Filme von Inárritu sind allesamt sensationell und natürlich horcht man bei seinen neuen Werken sofort auf. Und sein neuester Film hat es absolut in sich, dass sieht man schon im Trailer. Javier Bardem spielt einen todkranken geschiedenen Familienvater, der versucht sich und seine Kinder über die Runden zu kommen. Das ungewöhnliche an Ihm ist die Gabe mit Toten sprechen zu können.

Biutiful ist ein Mix aus Horror und Drama. Wenn man sich die Bilder aus dem Trailer anschaut, kann man da nur zustimmen. So wie aussieht ist Javier Bardem auf dem Weg zu seinem zweiten Oscar (den ersten hatte er für No Country for old Men erhalten) und auch Biutiful hat gute Chancen einige Oscar abzuräumen. Bei Filmstarts gibt es auch bereits eine Kritik die sehr sehr positiv ausfällt:

Zitat Filmstarts: „Biutiful“ ist Alejandro González Inárritus bisher intimster Film. Der Filmemacher, der eindrucksvoll unterstreicht, dass er längst vom begnadeten Talent zum etablierten Meisterregisseur aufgestiegen ist, konzentriert Leid in epischen Dimensionen und präsentiert ein vor Kraft berstendes, bitteres, intensives Charakterporträt, das durch seinen überragenden Hauptdarsteller Javier Bardem geadelt wird.“

Der Film startet leider bei uns erst am 10. März 2011, kurz nach der Oscarverleihung. Mit einem früheren Termin ist nicht zu rechnen, will der Film ja von dem Oscarschub profitieren.

Biutiful Poster

Biutiful Poster

True Grit Trailer

Das die Coen Brüder es drauf haben, müssen Sie nicht mehr beweisen. Mit The Big Lebowski und No Country for Old Men haben Sie zeitlose Filme erschaffen. Der neue Streifen True Grit mit Jeff Bridges, Matt Damon und Josh Brolin ist ein Remake von 1969. Damals spielte John Wayne den Einäugigen Westernhelden, der nicht wirklich ein Held ist. Der Trailer ist wirklich richtig geil, allein die Musik und die Bilder schaffen schon eine unheimliche Stimmung. Den sollte man sich ganz sicher nicht entgehen lassen.

Hier noch eine längere Version des Trailers, wo mehr zu erfahren ist über die Geschichte mit toller Johnny Cash Musik:

Hier das Original:

The Fighter – Mark Wahlberg & Christian Bale

The Fighter erzählt die Geschichte zweier Brüder die es im Boxgeschäft noch einmal wissen wollen. Mark Wahlberg als Boxer und Christian Bale als dessen Trainer. Natürlich läuft alles nicht ganz rund, beide haben up and downs, bloß am Ende kann man sich sicher sein, dass alles doch gut enden wird :-). Der Trailer sieht ganz in Ordnung aus. Hoffentlich wird das aber kein Standard-American-Sportfilm, den davon gibt es schon mehr als genug. Der Film kommt am 10. Dezember in die amerikanischen Kinos.

I´m Still Here

Gestern hatte ich die Kritik zu I´m Still Here auf Filmstarts.de gelesen. Natürlich hat die Rezension mein Interesse geweckt an dem Film bzw. an der Doku oder was auch immer das Werk darstellen soll. I´m Still Here zeigt den Abstieg, besser gesagt den Absturz, von Joaquin Phoenix der vom Schauspiel ins Hip-Hop Metier wechseln möchte. Ich hab danach erst einmal auf Youtube das Video seines Auftritts bei David Letterman angeschaut.

Eigentlich ist der Auftritt überhaupt nicht zum lachen, eher zum Weinen. Es ist nicht zu erfassen, ob es ein Hilfeschrei von Joaquin Phoenix ist bzw. was er damit eigentlich bezwecken will. Man kann sich gut vorstellen, wie bei Filmstarts beschrieben, dass einem das Lachen während des Films im Halse stecken bleibt.

Den Trailer zu seinem neuen Film & das Poster gibt es natürlich auch zu sehen.

I´m Still Here Poster

I´m Still Here Poster