Kategorie-Archive: Extras

80.000 Visits – DANKE

Wir sagen DANKE an all unsere Besucher – auch diejenigen, die aus Versehen hier gelandet sind :-). Uns macht es Spaß und euch hoffentlich auch. Wenn Ihr Anregungen habt, immer posten. Bis zu der 100.000 Marke…

Advertisements

Pixels – 8bit Invasion

Das Video von Patrick Jean ist ein absoluter Traum für Retrogamer, aber auch Gamer die nichts mit Retro anfangen können, müssen neidvoll zugeben, dass das Kurzvideo wirklich gelungen ist. Hätte nicht gedacht das Pixel die Welt erobern und natürlich ist der erste Ort der dran glauben muss New York :-).

Kino Besucherzahlen KW 8 BRD + USA – Avatar Woche Zehn – Nr. 1

Woche Zehn seit dem Avatar Kinostart in Deutschland. Das Wetter wird besser, aber an den Kassen ist keine Besserung in Sicht :-). Zehnmal hintereinander die Nr. 1 zu stellen, das ist nur der Titanic gelungen und jetzt Avatar. Mit über 370.000 Besuchern liegt der Film nun bei 9,2 Mio. Besuchern und steuert Tapfer auf die Zehn-Millionen-Marke zu. Das ist seit 2004 keinem Film mehr gelungen. Damals war noch (T)Raumschiff Surprise der Renner mit über 9 Millionen Besuchern. Aber auch die anderen Filme hielten sich gut. Platz zwei ging an Percy Jackson (auch ein Fox Film) mi 195.000 Besuchern. Der Valentinstag brachte nochmals 165.000 verliebte Kinogänger hervor. Platz vier findet sich der erste Neuling. Denzel Washington in The Book of Eli brachte 140.000 die Endzeitstimmung näher. Die Top 5 schließt Sherlock Holmes mit 130.000 Besuchern ab. Es gab aber auch viele weitere Neustarts hier mal kurz hintereinander aufgelistet (Rock It 130.000 Tickets, In meinem Himmel (von Peter Jackson) 100.000 Tickets, Der Ghostwriter 90.000 Besucher, Die Friseuse 65.000 Tickets, Invictus – Unbezwungen 25.000 Tickets (leider floppt das neue Eastwood Werk an den Kassen :-()

Besucherzahlen Deutschland:

1. Avatar 370.000 Besucher (über 9,2 Mio. Besucher)

2. Percy Jackson 195.000 Besucher

3. Valentinstag 165.000 Besucher

4. The Book of Eli 140.000 Besucher

4. Sherlock Holmes  130.000 Besucher (über 1,4 Mio. Besucher)

In den USA ist Shutter Island richtig gut durchgestartet. Das Scorsese Werk mit Leonardo Di Caprio brachte 40 Millionen Dollar ein (Karrierebestmarke für beide!). Der Film wurde ja um ein halbes Jahr verschoben, geschadet hat es ihm aber nicht. Zwar brach Valentinstag (-70% zur Vorwoche) brutal ein aber der Film lag mit einem Wochenendeinspiel von 17,1 Mio. Dollar bei guten 87,4 Mio. Dollar – also kein Grund traurig zu sein. Platz 3 geht an einen guten alten Bekannten. Avatar hat die 700 Millionen Marke vor den Augen und das nach einem 16,1 Mio. Wochenende (Woche ZEHN!). Wo soll das noch Enden? Platz vier ging an Percy Jackson mit 15,3 Mio. Dollar und Platz 5 für Wolfman der knapp 10 Millionen eingespielt hat.

1. Shutter Island 40 Mio. Dollar

2. Valentinstag 17,1 Mio. Dollar (87,4 Mio. Dollar eingespielt

3. Avatar 23 Mio. Dollar (kurz vor der 700 Mio. Dollar Marke)

4. Percy Jackson 15,3  Mio. Dollar

5. Wolfman  10 Mio. Dollar

Das Poster geht ganz klar an Shutter Island, ich glaube auf den Film kann man sich freuen (Metascore 61%)

Kino Besucherzahlen KW 5 BRD + USA – Avatar durchbricht die 2 Milliarden-Schallmauer

Phänomenal, Wahnsinn, Unglaublich – könnte man sagen wenn man sich die Zahlen zu Avatar anschaut. Sieben Wochen sind seit dem Start vergangen und sieben Mal auf Platz 1… natürlich ‚Avatar‘. Mit 520.000 Besuchern liegt der Film nun bei 7,5 Mio. Besuchern und dürfte sich aufmachen die 10 Millionen zu knacken. Wird knapp aber ist nicht unmöglich.

Auf Platz zwei startete ‚Sherlock Holmes‘ recht gut mit 410.000 Besuchern – Robert Downey Jr. und Jude Law ziehen halt an den Kassen. Platz drei ging mit 190.000 Besuchern an ‚Friendship‘ und somit überspringt der Film innerhalb von drei Wochen die 1 Mio. Hürde. Platz vier ging an ‚Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen‘ mit 165.000 Besuchern, davon waren die Hälfte der Leute in der 3D-Version. ‚Wenn Liebe so einfach wäre‘ schließt die Top 5.

Besucherzahlen Deutschland:

1. Avatar 520000 Besucher (über 7,5 Mio. Besucher)

2. Sherlock Holmes  420.000 Besucher

3. Friendship 190.000 Besucher (über 1 Mio. Besucher)

4. Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 165.000 Besucher

5. Wenn Liebe so einfach wäre 160.000 Besucher

Auch in Amerika ist der absolute Top-Film immer noch ‚Avatar‘. Wie auch in Deutschland ist der Film zum siebten Mal in Folge auf der Nr. 1. Mit 30 Mio. Dollar liegt er nun bei 594,5 Mio. Dollar. Am Dienstag müsste Avatar auch in Amerika Titanic eingeholt haben. Das ist nicht nur „Unglaublich, daß ist der Wahnsinn“. Somit hat der Film international die „2 Milliarden Mauer“ durchbrochen und das nach nur sieben Wochen. Platz zwei ging an ‚Auftrag Rache‘ mit Mel Gibson in der Hauptrolle. Mit 17,1 Mio. Dollar startete der Film eher mäßig. ‚When in Rome‘ spielte 12,1 Mio. Dollar ein. Auf Platz vier folgt ‚Zahnfee auf Bewährung‘ ,ein Meisterwerk mit The Rock in der Hauptrolle. Mit 10 Mio. Dollar spielte der Film etwas mehr als die Nummer fünf ein. ‚The Book of Eli‘ kam auf etwa 8,8 Mio. Dollar.

1. Avatar 30 Mio. Dollar (fast 600 Mio. Dollar eingespielt)

2. Auftrag Rache  17,1 Mio. Dollar

3. When in Rome 12,1 Mio. Dollar

4. Zahnfee auf Bewährung 10 Mio. Dollar

5. The Book of Eli 8,8 Mio.(75 Mio. Dollar eingespielt)

Da ‚Avatar‘ jenseits von Gut und Böse liegt, geht unser neues Siegposter (jedenfalls für Deutschland) an Sherlock Holmes:

Miramax – Ruhe sanft

Ich muss mir eine kleine Träne aus dem Auge wischen…das Verleih- und Produktionsstudio Miramax steht vor dem aus. Nach 31 Jahren, in denen wir Spitzenfilme wie Pulp Fiction, Trainspotting, Hero, Chasing Amy, Clerks, Good will hunting und No Country For Old Man erfahren durften, macht Disney (übernahm Miramax 1993) dem Studio den gar aus und schliesst die Büros in New York und Los Angeles. 80 Menschen sagen ‚good by‘ zu ihren Jobs. Die Gründer Bob und Harvey Weinstein versuchen den Namen wieder zurückzukaufen, aber Disney hat sich dazu noch nicht geäussert. Wer mitbieten will…die Rechte ‚Miramax‘ soll es für läppische 1,5 Milliarden geben.

In diesem Sinne: Danke für die gute Zeit und ruhe sanft.

Haiti – Wir helfen

Wir möchten auch unseren Teil dazu beitragen… helft den Menschen in Haiti. Jeder Mensch kann dazu beitragen, daß es anderen Menschen auf dieser Welt besser geht.Auch wenn es  in euren Augen nur ein kleiner Betrag ist, er hilft anderen Menschen zu einem Heim, einem gerechten Leben, einem zu Hause…

Misereror

Back in the good ol‘ days: Elmo

In einer Folge von ‚Scrubs‘ aus der achten Staffel taucht ‚Elmo‘ auf. Wer früher in den Achtzigern kein Kabel hatte, wird auch nicht in den Genuss gekommen sein, die amerikanischen Folgen der Sesamstraße gesehen zu haben. Jedenfalls hat mich die Folge an Elmo’s sagenhafte, charmante Auftritte erinnert und schwupps…hier ist er….Elmo!

Oder anders gesagt…ihr fühlt euch gerade nicht gut…watch this:

Phaser oder Touchscreengitarre gefällig?

Nachdem wir ja auch schon einen Bericht über Mutantenkräfte in Heimarbeit veröffentlicht haben, kommt nun mal wieder was für die Technikfreaks. Den Anfang macht die von vielen geliebte Star Trek Franchise. Wer hat sich als kleiner Kid nicht schon gewünscht, so nen coolen Phaser wie Captain Kirk zu haben? Allein das Geräusch, welches bei Betätigung ertönt, hat mich immer begeistert. Tja und in Amerika hat sich ein findiger Bastler nun hingesetzt und einen Phaser mit blauem Laser zusammengebastelt. Damit kann man zwar keine Dinge dematerialisieren, aber dafür Ballons zum platzen bringen. Der Killer auf jedem Kindergeburtstag 🙂

Dazu auch noch der Bauplan:

Viel Spaß beim Ballonschiessen.

Der zweite Teil beschäftigt sich mit meinem Lieblingsspiel auf der X-Box….Guitar Hero.

Eher gesagt wurde die Firma Misa Digital scheinbar von dem Spiel inspiriert, als sie ihre erste digitale Gitarre entwickelt haben. Statt auf klingenden Seiten spielt man hier auf der linuxbasierten Open-Source-MIDI-Gitarre mittels Buttons und einem Touchscreen. 😉

Und das ganze hört sich so an:

Rock N Roll!!!!

Kino Besucherzahlen KW 3 BRD + USA – Avatar auf Tauchgang!

#Update#: Die aktuellesten Zahlen vom 22.03.2010 findet Ihr hier

Avatar, Avatar, Avatar….der Film ist das Phänomen des Jahres (bzw. auch des alten Jahres). Erfolgreich aber auch kontrovers, wie man an den hitzigen Kommentaren sehen kann. Jedenfalls läuft er weiter und immer mehr Besucher strömen in die Kinos.

Deutschland:

Weitere 590.000 Zuschauer sahen „Avatar – Aufbruch nach Pandora“, der als dritterfolgreichster Titel des Jahres 2009 kurz vor dem Sprung über die Sechs-Mio.-Besucher-Marke steht.

„Friendship!“, das erste Projekt der deutschen Columbia Pictures Filmproduktion, feierte mit 345.000 Besuchern  einen fulminanten Einstieg auf Platz zwei – somit der erste deutsche Hit des jungen Kinojahres.

Platz drei ging mit 165.000 Kinogängern an „Alvin und die Chipmunks 2 „, und auf vier ist Ihnen „Haben Sie das von den Morgans gehört?“ mit 145.000 Besuchern hart auf den Fersen.

„Zweiohrküken“ beschließt die Top fünf mit 120.000 Zuschauern.

„Das Kabinett des Dr. Parnassus“ ist auf Platz sechs noch sechsstellig. Während „Soul Kitchen“ mit etwa gesamt 770.000 Besuchern kurz davor steht, „Gegen die Wand“ als erfolgreichsten Film von Fatih Akin abzulösen.

Neu in den Top Ten sind überdies „Nanga Parbat“ (Reinhold Messner) mit 65.000 Besuchern  und „Old Dogs – Daddy oder Deal“ mit 45.000 Zuschauern.

USA:

In den USA wird „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ am Montag am Ende des viertägigen Martin-Luther-King-Wochenendes die 500-Mio.-Dollar-Einspielhürde passieren und steht weltweit beim Boxoffice auf 1,6 Mrd. Dollar.

(Somit wird der Abstand zwischen „Avatar“ und „Titanic“  zunehmend geringer. Cameron’s Liebesepos hatte in den USA 600,8 Mio. Dollar und weltweit 1,84 Mrd. Dollar umgesetzt.)

Das beste fünften Wochenende aller Zeiten 😉 schliesst „Avatar“ also mit 41,3 Mio. Dollar ab.

Aber auch das Ergebnis von „The Book of Eli“ lässt sich sehen: Mit 31,6 Mio. Dollar am Wochenende  markierte der apokalyptische Thriller den besten Start eines Films mit Denzel Washington in der Hauptrolle – und bescherte Produzent Joel Silver den zweiten Hit binnen eines Monats, denn tatsächlich ist es „Book of Eli“ zuzuschreiben, dass Silvers zweite Produktion, „Sherlock Holmes“, mit 9,8 Mio. Dollar am Wochenende abbaute, weil er die gleiche Zielgruppe anspricht. Aber 181,4 Mio. Dollar nach dem vierten Wochenende sind dennoch ein stattliches Ergebnis für den Meisterdetektiv.

Eine Überraschung hielt auch „In meinem Himmel“ parat.  Peter Jacksons Bestsellerverfilmung startete das erste Wochenende  mit 17 Mio. Dollar nach drei Tagen und 20 Mio. Dollar nach vier Tagen erfreulich stark.

„Alvin und die Chipmunks 2“ landete mit 16 Mio. Dollar nach vier Tagen auf Platz vier.

Auf Platz sechs meldete sich die Jackie Chan Komödie  „Spy next door“ mit 9,7 Mio. Dollar.

Somit ist in dieser Woche auch wieder klar, an wen das Siegesbild geht?? Jupp, mal wieder Avatar 🙂

Adidas und Star Wars

Adidas trifft Star Wars. In einer Pressemitteilung liest sich das so:

Star Wars and adidas Originals have officially joined forces in our most colossal collaboration to date, bringing you a striking collection of sneakers and apparel inspired by the characters and crafts youve followed for a lifetime.

Bin ich ja mal gespannt, wie die Schuhe so aus sehen. Jedenfalls ist die Werbung ziemlich gut geworden. Macht Spaß auf mehr.  May the shoe be with you